EIN DOKUMENTARFILM  ENGLISH | ITALIANO | DEUTSCH  DEMNÄCHST

"wunderbar"
George Monbiot – The Guardian

"friedlich und gespannt, einfach und fruchtbar, glatt und komplex"
Myriam Gast Loup – Kuratorin, The International Environmental Film Festival

"ruhig, symmetrisch, elegant, tief: sehr menschlich"
Gianfilippo Pedote – Produzent von Tutto parla di teFame Chimica und Anima Mundi

"unvergessliche Bilder ... informativ, poetisch, relevant"
Markus Reiterer - Generalsekretär der Alpenkonvention

The New Wild 
Leben in verlassenen Landschaften 

 
Während in Europa die ländliche Bevölkerung altert und verschwindet, machen sich überraschende Landschaften breit. Kulturland und Dörfer liegen verlassen da und bieten einer eigenwilligen Natur Platz, sich neu zu erfinden: Junger Wald gedeiht auf altem Feld, wilde Tiere streifen durch die Trümmer.

Der Sog der Wirtschaftszentren lässt in abgelegenen Regionen die Landbevölkerung, ihre Kultur und ihre Landschaft auseinanderbrechen. Traditionelle Lebensweisen werden Erzählungen, Erzählungen zur Geschichte – und während die Stadt wächst, verblasst selbst die Erinnerung.

Doch aus den Rissen der Ruinen sprießen zarte Knospen und in den Rissen großer Veränderungen blühen kleine Geschichten. Ein nahezu verlassenes Alpental, darin ein Dorf, das beherzt sich erhebt zu behutsamem Überleben: Dieses Tal und dieses Dorf bieten den Rahmen, aus verschiedenen Blickwinkeln unsere Beziehung zum ländlichen Raum und zur Natur an sich zu reflektieren, zu hinterfragen.
 



  

in Zusammenarbeit und mit der Unterstützung der UNIVERSITÄT INNSBRUCK

und mit Unterstützung von LAND TIROL, ALPENVEREIN ÖSTERREICH
EURAC RESEARCH, CAI: GRUPPO TERRE ALTE, UNIKUM und MOUNTAIN WILDERNESS SCHWEIZ

Koproduziert von MICHAEL BEISMANN

http://regionalsynergie.com/